Eine Liebeserklärung an die “alte mondäne Dame”

A5E9DC65-D3ED-4B18-92DA-ED27BAD20124.JPG
 

Wenn Du am Deichgrafenhof ankommst, überkommt dich sofort ein Gefühl der Entspannung, des inneren Friedens; die Frische der Luft lässt dich instinktiv tief einatmen und erlaubt dir behutsam los zu lassen.

Langsamer, dreht sich die Welt hier. Der Haubarg empfängt dich mit einer Gelassenheit, die nur durch sein hohes reifes Alter, von über 400 Jahren ,erreicht werden kann. Die “alte Dame” hat Kriege gesehen, Fluten überlebt. Nichts konnte sie unterkriegen. Ein ähnliches Gefühl überträgt sich auf den Besucher; Probleme werden in den richtigen Kontext gerückt, mit einer andere Perspektive gesehen und oft steigen Alternativlösungen in einem auf - die Dringlichkeit der Probleme verblassen.

Es war diese Erhabenheit, die uns eingefangen hat, als wir den Deichgrafenhof das erste Mal betraten. Zugegeben, die “alte Dame” hatte sehr gelitten. Ihre Frisur war ausgewachsen, verfilzt, das Gesicht verkratzt und man konnte ihr die Ermüdung über Jahre des Gebens ansehen. Die Zeit nagte an ihr.

Trotzdem, waren wir gefangen von der Magie dieses Ortes und wollten diesen “Bijou” wieder erwecken. 4,5km von der großartigen Sandküste St Peter Ording’s entfernt, in direkter Nachbarschaft der Touristengegend, dennoch weit genug entfernt vom Trubel und der Hektik, liegt sie, das Juwel.

Wir wollten ein Platz des “Seins” schaffen, von freundlichen Begegnungen. Ein Platz, der zum Zusammensein und zu gegenseitigem Respekt inspiriert - eine Gemeinschaft fördern, die Leichtigkeit und Tiefe balanciert.

Jeder, der sich mit diesem “Zeitgeist” identifizieren kann, ist herzlich willkommen, ungeachtet der Nationalität, Hautfarbe, Religion oder seines Status’.

Ihr dürft euch frei ,als Gäste und Freunde auf dem Grundstück bewegen, ohne steuernde Regeln. Wir glauben, an Tugenden wie Anstand, Ehrsamkeit und moderne Werte. Unsere Gäste respektieren und akzeptieren einander in ihrem Glauben und Handeln, ohne zu stören, beurteilen oder kritisieren. Behandelt einfach das Eigentum als wäre es eures und nehmt Rücksicht auf das Wohl der anderen.

Kinder dürfen Kinder sein: ihre Neugier zu zelebrieren, ist ein integrativer Part der Ferien. Die umliegenden 2ha Land dürfen erforscht und entdeckt werden. Nur sollten die Eltern zu jeder Zeit ihrer Aufsichtspflicht nachkommen, da wir überall Wasser haben.

Wir freuen uns auf euch 

Christiane, Thomas und das Deichgrafenhof Team